Kalorienbedarf berechnen & ermitteln

Wie viel Kalorien darf ich eigentlich pro Tag zu mir nehmen? Und wie viel Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate brauche ich täglich? Auf meinem Blog stelle ich euch einen persönlichen Kalorienbedarf Rechner zur Verfügung, mit dem ihr ganz leicht euren Gesamtenergiebedarf an Kalorien ausrechnen könnt! Einfach Geschlecht, Alter, Gewicht, Größe und den körperlichen Aktivitätsgrad eingeben und schon könnt ihr euren individuellen Kalorienbedarf berechnen.

Diesen Bedarf könnt ihr dann mit der von euch tatsächlich aufgenommenen Menge an Kalorien und Nährwerten vergleichen. So seht ihr, ob ihr euren Kalorienbedarf pro Tag vielleicht übersteigt. Vor allem wenn ihr abnehmen wollt, kann es eine gute Orientierung sein, seinen Kalorienbedarf zu berechnen. Denn nur, wenn ihr mehr Kalorien verbrennt als ihr aufnehmt, purzeln die Pfunde.

Mit dem nachfolgenden Rechner kannst du ganz leicht deinen Gesamtenergieumsatz an Kalorien ermitteln.


Berechne jetzt deinen persönlichen Kalorienbedarf mit unserem Rechner!

 Jahre 

 kg 

 cm 

Keine Aktivität (nur sitzend / liegend)
Leichte Aktivität (wenig Freizeitaktivitäten)
Normale Aktivität (verschiedene Aktivitäten)
Hohe Aktivität (überwiegend gehende Tätigkeiten)
Sehr hohe Aktivität (körperlich anstrengende Tätigkeiten)

Auswertung

Dein persönlicher Tagesbedarf

  • Gesamtenergieumsatz*
  • Grundumsatz
  • Leistungsumsatz
  • Eiweiß**
  • Fett**
  • Kohlenhydrate**

kcal = Kilokalorien; kJ = Kilojoule; g = Gramm

* Bitte bedenke, dass die Berechnung anhand von Durchschnittswerten erfolgt. Individuelle Abweichungen, z.B. durch bestehendes Übergewicht, außergewöhnliche Körpergröße oder Muskelmasse, sind möglich.

** Die Gramm-Angaben für Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate beziehen sich auf folgende Annahme: Sie decken etwa 20 Prozent Deines täglichen Kalorienbedarfs mit Eiweißen (enthalten 4 kcal je Gramm), etwa 30 Prozent mit Fett (enthält 9 kcal je Gramm) und circa die Hälfte (50 Prozent) mit Kohlenhydraten (enthalten 4 kcal je Gramm).

 

Woraus sich der Gesamtenergieumsatz & Kalorienbedarf berechnet

Was meint Gesamtenergieumsatz jetzt eigentlich genau? Bezeichnet wird damit exakt die Energiemenge, die euer Körper braucht, um sein Gewicht konstant zu halten. Körperliche Arbeit wird dabei auch berücksichtigt. Nur wenn der Körper Energie aufnimmt, bleiben die Körperzellen leistungsfähig. Der Gesamtenergieumsatz setzt sich aus dem Grundumsatz und dem sogenannten Aktivitätsfaktor zusammen: Gesamtenergieumsatz = Grundumsatz x Aktivitätsfaktor.

Mit Grundumsatz, auch Ruheumsatz genannt, wird der menschliche Stoffwechsel genauer bestimmt. Diese Energiemenge braucht euer Körper täglich bei völliger Ruhe. Den Grundumsatz berechnen kann man zum Beispiel mit der Mifflin-St.Jeor-Formel. Multipliziert man den Grundumsatz mit dem Aktivitätsfaktor, der sich aus der sportlichen oder beruflichen Tätigkeit ergibt, kann man den täglichen Kalorienbedarf berechnen. Der Faktor reicht von 1,2 für „Keine Aktivität“ bis hin zu 2,0 für „Sehr hohe Aktivität“.

Gesamtenergieumsatz mit Sport steigern

Wisst ihr über euren individuellen Gesamtenergieumsatz Bescheid, könnt ihr leichter eure Ernährung kontrollieren. Da sich euer täglicher Kalorienbedarf aus dem Grundumsatz und der jeweiligen körperlichen Aktivität ergibt, kann vor allem Bewegung den Gesamtenergieumsatz erhöhen. Also lieber mal das Rad statt das Auto nehmen oder den Fahrstuhl links liegen lassen und Treppen steigen. Treibt ihr auch noch regelmäßig Sport, könnt ihr optimal überflüssige Kalorien verbrauchen. Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Ihr seht, den Kalorienbedarf zu berechnen um abzunehmen kann durchaus hilfreich sein.

Diese Grundnährstoffe braucht der Körper

Der von mir bereitgestellte Kalorienbedarf Rechner gibt euch aber nicht nur die Menge an Kalorien an, die ihr täglich benötigt. Ihr erfahrt auch, wie viel Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett ihr optimalerweise aufnehmen solltet. Eiweiße sind Aminosäuren und die Grundbausteine aller Zellen. Sie übernehmen eine Vielzahl unterschiedlicher Aufgaben im Körper und zählen somit zu den wichtigsten Nährstoffen. Mit Proteinmangel ist daher nicht zu spaßen. Wichtige Eiweißträger sind zum Beispiel Fisch und Gefügel.

Zu viel Fett ist bekanntermaßen grundsätzlich nicht gesund. Ohne Fett geht’s aber leider auch nicht. Denn auch Fette gehören zu den Grundnährstoffen des Menschen. Vor allem ein ausgewogenes Verhältnis von gesättigten und ungesättigten Fettsäuren ist entscheidend für einen gesunden Stoffwechsel. Lebensnotwendig sind die ungesättigten Fettsäuren, die euer Körper nicht selbst produzieren kann, sondern welche über die Nahrung aufgenommen werden müssen.

Kohlenhydrate machen mit 50 Prozent den höchsten Anteil am Energiebedarf aus. Entscheidend ist die Zersetzung der Kohlenhydrate in das Monosaccharid Glucose, die primär verfügbare Energiequelle von fast allen menschlichen und tierischen Zellen. Kohlenhydrate stecken vor allem in Kartoffel und Getreideprodukten. Finger weg aber von Lebensmitteln mit „leeren“ Kalorien wie Fast Food und Süßigkeiten, die enthalten Kohlenhydrate nämlich hauptsächlich in Form von Zucker.

Egal ob ihr nun euren täglichen Kalorienbedarf berechnen wollt, um abzunehmen oder um euer Gewicht zu halten, ich hoffe mein Kalorienbedarf Rechner kann euch dabei helfen, euer Ziel zu erreichen!

 
Copyright © 2011 Kalorienbedarf.net | Impressum