Sie sind hier: Home // Allgemein // Mit dem Gehirn Kalorien verbrennen

Mit dem Gehirn Kalorien verbrennen

Beim Denken werden unsere grauen Zellen ganz schön strapaziert. Auffällig ist, dass man nach einer längeren Denkphase schnell ein Hungergefühl entwickelt. Und tatsächlich führen Kreuzworträtsel und Sudoku bei regelmäßiger Anwendung dazu, den täglichen Kalorienverbrauch zu steigern. Nur ist der Energieverbrauch ausreichend, um bewährte Fitnessübungen durch kniffelige Denksportaufgaben zu ersetzen?
Grundsätzlich verbrennt der menschliche Körper bereits im Sitzen 1 kcal pro Minute. Bei einem gemütlichen Spaziergang ergibt sich ein Kalorienverbrauch von etwa 4 kcal pro Minute. Auch beim Denken verbrennt der Körper Kalorien, aber wie viele? Das Ergebnis wird nun nicht gerade dazu führen, dass man sofort den eigenen Vertrag im Fitnessstudio kündigen möchte, aber immerhin werden 11 Prozent des täglichen Grundumsatzes verbrannt. Ein Mensch verbrennt nämlich pro Tag im Schnitt ca. 1300 kcal ohne jegliche Bewegung. Hinzu kommt noch ein Leistungsumsatz, welcher durch sportliche und alltägliche Aktivitäten errechnet wird. Ein Mensch, der eine normale Ernährungsweise an den Tag legt, nimmt in etwa 2000 kcal zu sich.
Man muss nun natürlich auch unterscheiden, inwiefern man das eigene Gehirn beansprucht. Bei wirklich angestrengtem Denken kann der Mensch pro Minute sogar 1,5 Kalorien verbrennen. Würde der Kopf nun einen ganzen Tag lang vor sich hin qualmen, dann hätte man allein durchs Denken ganze 2160 kcal verbraucht. Nur leider hält eine solche Denkweise kaum ein Gehirn aus.

Um unser Gehirn ausreichend mit Nährstoffen zu versorgen, benötigen wir Kohlenhydrate, insbesondere Glukose. Diese ist zuständig dafür, dass gesendete Nachrichten im neuronalen Gehirnnetz zwischen den einzelnen Zellen und dem Gewebe im Körper übertragen werden. Daher greifen viele Menschen auch nach Traubenzucker oder nach gezuckertem Espresso, um ihre Gehirnleistung für kurze Zeit zu verbessern. Da der Blutzuckerspiegel anschließend wieder abfällt, ist ein folgendes Leistungstief nicht vermeidbar.
Um Kalorien zu verbrennen ist es nun nicht zwangsläufig notwendig, das Gehirn ständig auf trapp zu halten, denn allein zum Überleben benötigt das Gehirn 1/10 kcal pro Minute. Diese Energie wird jedoch nicht zum Denken verwendet, sondern dient vielmehr der Aufrechterhaltung physiologischer Prozesse im menschlichen Organismus. Dennoch ist die Erkenntnis, dass man Kalorien durch Denken verbraucht, sicherlich für viele Menschen eine kleine Motivation, um zusätzlich häufiger Gehirnjogging mit Hilfe von Rätseln und anderen Denksportaufgaben zu betreiben.

Foto: Halina Zaremba / pixelio.de

Jetzt bewerten: 
Mit dem Gehirn Kalorien verbrennen
0 Stimmen, 0.00 Schnitt

Tags: ,

1 Antwort to " Mit dem Gehirn Kalorien verbrennen "

  1. Silvia Sylla sagt:

    Sehr interessanter Artikel, zum Glück bin ich ein "Geistesarbeiter" Und ich "quäle" mich nur mit 3 kg zu viel, die dennoch wegmüssen. Sportlich bin ich äußerst eingeschränkt, also in der hauptsache muß ich über Ernährung regulieren. Für mich wäre wichtig, wieviel Kalorien ein Mensch tägl. braucht, um zu überleben. Es gibt dafür eine Formel. Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen und grüße herzlichst Silvia Sylla

Hinterlasse ein Kommentar

 
Copyright © 2011 Kalorienbedarf.net | Impressum