Sie sind hier: Home // Allgemein, Dies & Das // Zumba: Heiße Rhythmen lassen Pfunde schmelzen

Zumba: Heiße Rhythmen lassen Pfunde schmelzen

Ein Trend der die Welt beben lässt. Der Hype um Zumba ist kaum noch aufzuhalten. Immer mehr Menschen lassen sich von den lateinamerikanischen Rhythmen anstecken und lassen regelmäßig die Hüften in geselliger Tanzrunde kreisen. Waren es im Jahr 2007 schon 10.000 Zumba - Lehrer, welche ca. 1,5 Mio. Menschen in etwa 30 Ländern zum Schwitzen brachten, ist die Zahl im Jahr 2012 nur schon auf 1,5 Milliarden Tanzbegeisterte angestiegen. Kaum ein Sport hat sich in so kurzer Zeit so beliebt gemacht. Was ist aber das Geheimnis dieses Sports?

Angeblich hat Zumba seinen Ursprung in Kolumbien, wo der Fitnesstrainer Alberto „Beto“ Perez während einer Aerobic-Stunde die eigentliche Musik vergessen hatte und deshalb mit eigener lateinamerikanischer Musik improvisierte. Die Teilnehmer waren begeistert und so soll aus diesen Elementen schließlich Zumba entstanden sein. Die Grundschritte beim Zumba sind relativ einfach und können daher schnell durch die Teilnehmer umgesetzt werden. Anfänger, welche keine Tanzerfahrung besitzen, werden dennoch kleine Startschwierigkeiten feststellen. Das sollte Sie aber nicht entmutigen. Beim Zumba kommt es schließlich nicht auf Perfektion sondern viel mehr auf den Spaß an, welchen man beim Tanzen entwickelt. Nach einigen Übungsstunden wird man zudem immer sicherer in den Bewegungsabläufen.

Mittlerweile werden beim Zumba nicht mehr einfach nur Kurse angeboten. Es gibt sogar ganze Zumba-Parties, welche Tanzbegeisterte aus einer ganzen Umgebung zusammen bringen, um die südamerikanischen Klänge zu zelebrieren und gemeinsam das Feuer bei heißen Samba-, Flamenco- und Cha-Cha-Cha - Rhythmen zu entfachen. Eine normalgewichtige Frau (ca. 55-60 Kilo) verbrennt bei einer Stunde kontinuierlichem Zumba - Training in etwa 500 kcal. Momentan werden Zumba-Kurse noch überwiegend von Frauen besucht. Sicherlich würden aber auch Männer gefallen an diesem Sport finden und ein gesteigertes Körpergefühl entwickeln.

Zumba führt nicht nur dazu, dass der eigene Körper lockerer wird und man selbst einen ausgeprägteren Tanzrhythmus entwickelt, sondern auch zu einer gesteigerten Grundlagenausdauer, wobei einzelne Poweretappen integriert werden. Vergleichbar ist das Training mit einem Intervalltraining beim Laufen, denn die Kondition wird nach mehreren Stunden bemerkenswert gesteigert. Der Oberkörper wird durch zahlreiche Bewegungselemente kraftvoller. So bietet Zumba ein Rundum - Workout, welches außerdem für extrem viel Spaß sorgt. Also nicht wie los ins nächste Fitnessstudio und selbst ausprobieren.

Foto: Brittany Carlson (USAG Stuttgart) / wikipedia.org

Jetzt bewerten: 
Zumba: Heiße Rhythmen lassen Pfunde schmelzen
0 Stimmen, 0.00 Schnitt

Tags: , , ,

1 Antwort to " Zumba: Heiße Rhythmen lassen Pfunde schmelzen "

  1. olivier sagt:

    Männer sind wirklich sehr selten im Zumba, warum kann ich nicht verstehen, mir macht es jedenfalls sehr viel spass 1-2 /Woche richtig durchgeschwitz nach Hause zu gehen...

Hinterlasse ein Kommentar

 
Copyright © 2011 Kalorienbedarf.net | Impressum